Borislav Radović (*1935)


Bio-Bibliographie

DIE ERLÖSUNG DER ZEIT <=> DIE ERLÖSUNG DER ZEIT


DIE ERLÖSUNG DER ZEIT

Die Luft riecht nach Schnee und die Erde nach Bier,
Am ächzenden Rad klebt aschicht das Laub.
Hört, hört, die Krieger kehrn heim zu den Frauen.

Mit den Helmen legen sie auch die Erinnerungen ab;
Der Stotterer entblößt die weiß gewordenen Haare.

Die Dichter haben nichts weiter zu tun: sie sprechen,
Um Kunde zu geben von der Entbehrung,
Den Verhältnissen des Eigentums und der Sippschaft,
Sie zeigen den jungen Völkern die Ursprünge auf.

Nachdem die zahnlosen Alten ihnen die Füße wuschen,
Treten die entkleideten Krieger an die Wiegen,
Um sich über die ergrauten Säuglinge zu wundern.

Die beste Zeit, die Vaterschaft zu erkennen, ist der Winter,
Beim Feuer, wenn das Wort dem gegeben wird,
Der blind ist seit dem Tag der Geburt,
Der von klein auf die gelähmte Rechte hat,
Und das Talent, die Zeit durch Müßiggang zu erlösen.

(Übertragung und Nachdichtung: Cornelia Marks und André Schinkel)


zurück

 

 

Borislav Radović schreibt Gedichte, Essays. Er übersetzt aus dem Französischen. Seine Lyrik beruht auf der modernen Dichtkunst.

Nach dem Studium der Literaturwissenschaft Arbeit als Redakteur und Leiter einer Bibliothek. Einer der bedeutendsten serbischen Dichter der Gegenwart, wurde er mehrfach für seine Gedichte und Nachdichtungen ausgezeichnet.


Seine wichtigsten Werke:

• 1983 - Pesme 1971-1982 (Gedichte 1971-1982)
• 1985 - Izabrane pesme 1954-1984 (Ausgewählte Gedichte 1954-1984)
• 1991 - Pesme 1971-1991 (Gedichte 1971-1991)
• 1994 - Pesme (Gedichte)
• 2002 - Pesme (Gedichte)
• 2005 - Izabrane pesme (Ausgewählte Gedichte)


zurück